Direkt zum Hauptbereich

Breadhunter, das Buch ab Anfang März



Ab Anfang März 2016 ist es nun soweit. Es gibt alle Blogartikel der letzten Jahre in einem Sammelband, sowie das Werk: 'Breadhunting' von 2011 und weitere kleinere Artikel von Thomas Zahlten.

Für alle, die Bücher lieben.
Für alle, die BREADHUNTER's Manifest in der Hand halten und ohne Strom lesen wollen.
Für alle, die eine kritische Analyse aus 16 Jahren Headhunting Erfahrung interessiert.
Für alle, aus dem HR Bereich, die sich wieder etwas up-to-date bringen wollen, jedoch mit Blogs nichts am Hut haben.
Für alle, die aus Sales und Marketing kommen und Anregung brauchen.
Für Unternehmer, Chefs, Headhunter und philosophische Freigeister, die nicht konform denken.
Für Startups, als Basis, um manche Fehler nicht doppelt machen zu müssen.
Für Innovatoren, die wirkliche 'Disruption' erfinden wollen.

Und natürlich für die Katz, weil der Hund nicht lesen kann.


Aus dem vorläufigen Inhalt:

Vorwort

1.      Teil:  Breadhunting – Brotjob mit Kopf oder Kopfjagd fürs Brot ?
          Erkenntnisse aus der Personalberatung 1999 - 2011
          (S. 17 - 115)


2.      Teil:  The Breadhunter 2012 – 2014
(S. 116 - 197)

1. Die 10 Top Fragen der Personaler
2. Quo Vadis Personalberatung 2014 ?
3. Von Einsparungen bei den Kunden, Überzogenen Honoraren der Berater und dem
    Willen, Nachhaltigkeit und Qualität für die Zukunft in Unternehmen zu schaffen
4. Reise nach Jerusalem & ALLE spielen mit
5. Wir brauchen neue CV-Formen für die Abbildung der Skills der Generation Y & der
    Milleninals im HR
6. Über Veränderung, Social CRM, innovative IT-Tools & Prozessoptimierung im Business
7. Zwei Jahre Breadhunter im Mai 2014 


3.  Teil:  Breadhunter & Talentor 2014 – 2016
     (S. 198 - 305)

1.      Breadhunter goes Talentor
2.      Smart working & Trends of the last 6 month – a feedback
3.      Die Kunst des Headhunting – eine Mischung aus 1995 und 2015
4.      Finding New Talentor Partners around the Globe
5.      The criteria of finding new partners for a network
6.      WAR of CRMs - Social CRMs, Xing und LinkedIn gegen oldschool CRM Systeme
7.       Kostenverschiebungen: Bussiness 2005 vs. Smart Working 2015 - das hat sich  konkret geändert
8.      Der BREADHUNTER bei Talentor seit 1 Jahr - Prost Mahlzeit !
9.      Über die richtige Keyword-Suche bei Xing, LinkedIn, Facebook und Google Analytics,
sowie Selfies
10.  Die 3 Top Skills der Headhunter - 'Berufslügner', Networker & Social Media Expert
11.  3 Top CRM Systeme für Startups & Headhunter
12.  Keeping an international network alive
13.  Warum die eigene App für Headhunter immer wichtiger wird...
14.  Breadhunter insides: Looking back to 25 years of work
15.  How to build 25k followers on Twitter in 2 years by spending max. 45 minutes per week !
16.  Über 'Self-Branding' Tools, warum Headhunter nicht der verlängerte Arm vom
Arbeitsamt sind und was Sie pro-aktiv tun sollten bei der Jobsuche !
17.  A short review of 2015 and welcome to our new Partner in China
18.  Das Jahr 2016 - Es geht mit Vollgas weiter bei Talentor
19.  Digitale Transformation, wie sie gelingt


Fazit

Vita


(ev. Änderungen vorbehalten)

Ab Anfang März im guten Buchhandel, Amazon, Thalia, etc pp. .
ca. 328 Seiten. ca. 25 €, 
ISBN 978-3-7375-9092-1
Druck auf exklusivem 170 gr. Papier. Paperback. Taschenbuch.
Sprache: 90% Deutsch, 10% Englisch.
(Der Preis deckt lediglich die Druckkosten ab. Breadhunter macht damit keinerlei Gewinn.)

Eine eBook Version wird ab Mitte März verfügbar sein, um ca. 18 €.

Mehr Infos auf der Webseite: http://www.breadhunter.org/the-book.html



Beliebte Posts aus diesem Blog

The Generic Breadhunter Ads 2017 - Another New Book

This is a Manifesto of Generic Advertising from the last 5 years, the generic Breadhunter Ad Campaign as Coffee-Table-Art-Book from November 2017. It's not an important book, but it's essential, if you are sick of the generic marketing campaigns everywhere on social media and in print.
This picture book is a inspiration to be more creative in social media ads and marketing as well. We have to stop this generic bullshit and concentrate on real, intelligent ads plus on our work too.  I would love to see my campaign on billboards around the world, :-p, maybe someone will do it... Find more Information here. Greetings from Vienna, Thomas Zahlten PS: Available from 27th of November 2017 at Amazon and everywhere in bookstores.

BREADHUNTER's Smart Work: Automatisches, sicheres Cloud-Backup über viele Plattformen hinweg für KMU & EPU

Hier ist sie wieder, eine kleine IT-Tool-Session, auch wenn mich dieser Bereich mehr zwischen 2012 und 2015 beschäftigt hat, als ich meine Workflows smarter machte, nachdem ich 13 Jahren mit Oldschool MS Office Prozessen herumgewurschtelt hatte. Seit gut 1 Jahr befasse ich mich wieder intensiver damit in Hinsicht auf die bald geltende DS-GVO und da sich ja Software dauernd verändert. Gerade als EPU oder KMU sind diese smarten Tools so wichtig, da sie einem hohe IT Kosten, Nerven und Zeit ersparen. (Sorry, liebe Big-Softwareanbieter, aber in Zeiten wie diesen gilt nicht mehr der Spruch, den ich vor 6 Jahren am Forum Alpbach von einem CEO eines österreichischen Konzerns hörte: "Wir arbeiten 6 Monate für das Finanzamt und die restlichen 6 Monate für SAP, Oracle oder wie eben diese großen Oldschool-Software-Anbieter alle heißen. :-p) Gerade als EPU oder KMU sind IT-Infrastrukturkosten(nur Software!), die pro User insgesamt und maximal zwischen 200 € und 400 € pro Monat liegen, völlig a…

Der Arbeitsmarkt für 50+ - Was falsch läuft und was wir ändern könnten, wenn wir es nur wollen

Folgender Artikel, derer es viele gibt seit einiger Zeit, brachte mich wieder zum Thema 50+ Generation und dem Umgang damit im Berufsalltag. https://diepresse.com/home/Innenpolitik/Wirtschaftsnachrichten/5497568/Jobgipfel_Schlechtes-Deutsch-weniger-Lohn Mich ärgert es seit längerem, dass ich Lebensläufe von Top Qualifizierten und Erfahrenen Personen bekomme der 50+ Generation und diese dann nirgendwo in Jobs unterbringen kann. Deren Fazit ist meist nach 6-12 Monaten Arbeitsuche die Selbständigkeit, die auch in dieser Altersgruppe wieder boomt, nicht nur bei den gefeierten Startups, die gerne VC Kapital gegen die Wand fahren, aber ne 'Geile Zeit' dabei hatten. Jung, unerfahren, billig und gefügig scheint mehr im Arbeits-Trend zu liegen, als Erfahren, sich seines Wertes bewusst und dafür etwas teurer am Arbeitsmarkt. Und genau das Läuft falsch momentan!  Aber woher kommt dieses ungeschriebene Gesetzt, dass man für eine 50+ Fachkraft, lieber zwei billige, willige Junge nimmt? Liegt es d…