Direkt zum Hauptbereich

Erstansprachen Auslagern - der neue BREADHUNTER-Baustein für Firmen mit interner Recruiting Abteilung


Die Zeichen stehen auf Inhouse-Recruiting seit mindestens 5 Jahren und viele Firmen machen das schon recht erfolgreich, dank Active Sourcing, innovativer Datenbanken, sowie mit Hilfe der Xing und LinkedIn Recruiting Lösungen und trotzdem kommt man manchmal nicht weiter, da die Kandidaten von InMails und Xing Nachrichten überflutet werden und in der Folge abtauchen. Die Response-Rate auf diese Social Media Nachrichten, sowie auch auf Stellenanzeigen, liegt nach meinen letzten Gesprächen mit Recruitingabteilungen in Österreich in den letzten 6 Monaten bei ca. 20%. Und was nun?
Jetzt hat man eine interne Recruiting Abteilung aufgebaut, die meist sogar aus Ex-Headhuntern besteht und steht beim "War of Talent" trotzdem wieder hinten an, wegen der oben beschriebenen Vogel Strauß Taktik der Kandidaten, die natürlich verständlich ist, wenn Developer am Tag 50 Nachrichten von Headhuntern und Firmen bekommen. Also Back-to-the-Roots, es lebe die Erstansprache!
Die Lösung hierbei heisst: BREADHUNTER bzw. sein Baukastensystem, das Teilbereiche des Headhunting anbietet zu transparenten Preisen als erster in Österreich seit Februar 2018.
Unser neustes Produkt unterstützt Sie als interne Recruiting Abteilung bei der Erstansprache und Verifizierung von Kandidaten, schnell und unkompliziert zum kleinen Preis, weil 60% des Headhutning können Sie ja mitlerweile alle selber, intern. :-)
Zum neuen Erstansprache Packet gehts hier. Wir freuen uns auf ein persönliches Kennenlernen oder einen Video Call, sollten Sie nicht in Wien ansässig sein.
Personalberatung, sowie Executive Search ist und war natürlich immer schon Beratungsresistent, aber deswegen denken wir Headhunting mit unseren innovativen Services neu und transferieren den globalen Executive Search ins Jahr 2018.
Schnelligkeit, höchste Qualität, ein eigenes, globales Netzwerk mit Boutique-Beratungen in 60 Ländern zur Unterstützung helfen mir dabei, das Beste für Sie am nationalen, wie internationalen Markt herauszuholen und als Trüffelschwein zu agieren, wo es notwendig ist, aber auch Kandidaten zu begeistern, die vielleicht meinen schon satt zu sein. :-)
In diesem Sinne, Guten Appetit und beste Grüße aus Wien wünscht
Thomas Zahlten

Picture Source: Ucraft 2018

Beliebte Posts aus diesem Blog

The Generic Breadhunter Ads 2017 - Another New Book

This is a Manifesto of Generic Advertising from the last 5 years, the generic Breadhunter Ad Campaign as Coffee-Table-Art-Book from November 2017. It's not an important book, but it's essential, if you are sick of the generic marketing campaigns everywhere on social media and in print.
This picture book is a inspiration to be more creative in social media ads and marketing as well. We have to stop this generic bullshit and concentrate on real, intelligent ads plus on our work too.  I would love to see my campaign on billboards around the world, :-p, maybe someone will do it... Find more Information here. Greetings from Vienna, Thomas Zahlten PS: Available from 27th of November 2017 at Amazon and everywhere in bookstores.

BREADHUNTER's Smart Work: Automatisches, sicheres Cloud-Backup über viele Plattformen hinweg für KMU & EPU

Hier ist sie wieder, eine kleine IT-Tool-Session, auch wenn mich dieser Bereich mehr zwischen 2012 und 2015 beschäftigt hat, als ich meine Workflows smarter machte, nachdem ich 13 Jahren mit Oldschool MS Office Prozessen herumgewurschtelt hatte. Seit gut 1 Jahr befasse ich mich wieder intensiver damit in Hinsicht auf die bald geltende DS-GVO und da sich ja Software dauernd verändert. Gerade als EPU oder KMU sind diese smarten Tools so wichtig, da sie einem hohe IT Kosten, Nerven und Zeit ersparen. (Sorry, liebe Big-Softwareanbieter, aber in Zeiten wie diesen gilt nicht mehr der Spruch, den ich vor 6 Jahren am Forum Alpbach von einem CEO eines österreichischen Konzerns hörte: "Wir arbeiten 6 Monate für das Finanzamt und die restlichen 6 Monate für SAP, Oracle oder wie eben diese großen Oldschool-Software-Anbieter alle heißen. :-p) Gerade als EPU oder KMU sind IT-Infrastrukturkosten(nur Software!), die pro User insgesamt und maximal zwischen 200 € und 400 € pro Monat liegen, völlig a…

Der Arbeitsmarkt für 50+ - Was falsch läuft und was wir ändern könnten, wenn wir es nur wollen

Folgender Artikel, derer es viele gibt seit einiger Zeit, brachte mich wieder zum Thema 50+ Generation und dem Umgang damit im Berufsalltag. https://diepresse.com/home/Innenpolitik/Wirtschaftsnachrichten/5497568/Jobgipfel_Schlechtes-Deutsch-weniger-Lohn Mich ärgert es seit längerem, dass ich Lebensläufe von Top Qualifizierten und Erfahrenen Personen bekomme der 50+ Generation und diese dann nirgendwo in Jobs unterbringen kann. Deren Fazit ist meist nach 6-12 Monaten Arbeitsuche die Selbständigkeit, die auch in dieser Altersgruppe wieder boomt, nicht nur bei den gefeierten Startups, die gerne VC Kapital gegen die Wand fahren, aber ne 'Geile Zeit' dabei hatten. Jung, unerfahren, billig und gefügig scheint mehr im Arbeits-Trend zu liegen, als Erfahren, sich seines Wertes bewusst und dafür etwas teurer am Arbeitsmarkt. Und genau das Läuft falsch momentan!  Aber woher kommt dieses ungeschriebene Gesetzt, dass man für eine 50+ Fachkraft, lieber zwei billige, willige Junge nimmt? Liegt es d…