Direkt zum Hauptbereich

"Life of Brian"​ - die Mutter aller Anti-Hater-Aktivisten



„Ich glaube viele hier haben den Begriff #hater nicht verstanden und kreischen gleich hysterisch los, wenn man nicht mit „Ich bin OK, Du bist OK“ oder Sandwich Feedback(das fand ich schon 2009 bescheuert und künstlich, ich liebe mehr TACHELES!) argumentiert. 😜 Hier ist eine riesige Wissenslücke die letzten 10 Jahre entstanden bei allen, die nicht direkt mit kritischen Büchern, Künstlern, wilden Diskussionen oder Intellektuellen zu tun haben, denn selbst das TV bringt nur noch Weichgespülte Diskussionsrunden. Michel Friedmann, Peter Scholl-Latour, Club2 und Marcle Reich-Ranicki fehlen!
Eine völlig auf Wertschätzung als Heiliger Gral gebrainwashte, verweichliche #mimimi #Generation, #society sowie angepasste Konzern Lemminge haben wir erschaffen, die mich an die Frauen bei der Steinigung in ‚Life of Brian’ erinnern. „Oh, er hat Jehova gesagt, der böse #hater“.

Sie sollten alle mal wieder mehr Michel Houellebecq und Thomas Bernhard lesen! 🤓😉👍🏻
Schlagfertigkeit macht Spaß und ist keine Todsünde, aber braucht eben Wissen & Training, sonst zieht man den kürzeren und zieht sich beleidigt zurück, wie ein trotziges Kind und nennt die Überlegenen aus Frustration über das eigen Unvermögen eben #Hater. Tiefgang, Fakten und eine andere Meinung auch mal gelten lassen = Fehlanzeige. Wir müssen harmonisch und einer Meinung sein. Wer das nicht ist, wird gesteinigt und darf nicht mehr mitspielen oder ganz schnell als Nazi oder Rechts geoutet, denn die einfach Lösung einer planlosen Gesellschaft/Generation ist, Friede, Freude, Eierkuchen. Respekt vor Erfahrungen, dem Alter, den besseren Argumenten oder anders Denkenden brauchen wir nicht, denn unsere Lösung für den Weltfrieden und alle Probleme ist Wertschätzung und Harmonie-Sprache, wie in einer Sekte.
Bissi einfach gedacht oder nicht? Und wenn es zu kompliziert wird, einfach nach links wischen und zum nächsten Thema wechseln, die Welt wurde bereits durch ein LIKE oder generische Kuschelzoo Antworten gerettet und Zeit haben wir auch keine uns zu den Wurzeln von Problematiken vorzuarbeiten. Wir brauchen Lösungen, keine Problemanalysen, die uns helfen würden den Pudelskern zu finden. Also weiter nach vorne rennen ohne Feedback schleifen oder Analysen, die uu. noch Fehler zu Tage fördern könnten für die wir dann verantwortlich gemacht werden."
Einen schönen Dienstag aus Wien! :-)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Millennial Party is now over, so back to work with all generations

Because of so many views and clicks into my previous German Article to this topic today, here an English version for you. Maybe it's only a rising topic at the moment in the DACH region, but it could also be a global one, I hope you will tell me with your comments. 🙂 In DACH region it's a fact, that we are at the peak of millennial business party, while we struggle on the other side with a gap of qualified employees in some industries which are home made. On the other hand, there are a lot of good business people from 45+ age, who are qualified but not anymore integrated into business, because some, let them call "nerdy thought leaders"(from the Gen X) think, they are uncool or do not fit to their new business concept and culture or they can't offer an environment and knowledge who would attract the Baby Boomers. This new business concept / culture we do have in the DACH region since 6-8 years is this: Take 95% millennials(Gen Y) to do the main work for cheap money a…

Der Arbeitsmarkt für 50+ - Was falsch läuft und was wir ändern könnten, wenn wir es nur wollen

Folgender Artikel, derer es viele gibt seit einiger Zeit, brachte mich wieder zum Thema 50+ Generation und dem Umgang damit im Berufsalltag. https://diepresse.com/home/Innenpolitik/Wirtschaftsnachrichten/5497568/Jobgipfel_Schlechtes-Deutsch-weniger-Lohn Mich ärgert es seit längerem, dass ich Lebensläufe von Top Qualifizierten und Erfahrenen Personen bekomme der 50+ Generation und diese dann nirgendwo in Jobs unterbringen kann. Deren Fazit ist meist nach 6-12 Monaten Arbeitsuche die Selbständigkeit, die auch in dieser Altersgruppe wieder boomt, nicht nur bei den gefeierten Startups, die gerne VC Kapital gegen die Wand fahren, aber ne 'Geile Zeit' dabei hatten. Jung, unerfahren, billig und gefügig scheint mehr im Arbeits-Trend zu liegen, als Erfahren, sich seines Wertes bewusst und dafür etwas teurer am Arbeitsmarkt. Und genau das Läuft falsch momentan!  Aber woher kommt dieses ungeschriebene Gesetzt, dass man für eine 50+ Fachkraft, lieber zwei billige, willige Junge nimmt? Liegt es d…

What has changed after coronavirus for BREADHUNTER

Yes, interesting and challenging times we do have now and I hope it will not turn into a movie scenario we all know from the past years and series on Netflix, etc pp.
But life has to move on for all of us and even now when I became a dad 1 week ago of a wonderful daughter, it's important to move on and be productive.
So, what has changed in my business daily life?
In 1 word: NOTHING :-)
Because BREADHUNTER was founded in 2012 to simplify headhunting and executive search to the most important points and needs. So, I just have a small office for meetings with clients and candidates, but its a coworking space, which means the fees of BREADHUNTER will not spend to a fancy office, they go directly to the intensive headhunting work, which means 60 to 150 working hours for 1 project and we place 99,9% of all mandates we take.
We work remotely with our global partners and use the best new work tools for 8 years, so, we are experienced in new work and do not just talk about on Linkedin. ;-)
We t…